Nevada Tan - Warum

 

Tekst oryginalny

Alles beginnt auf der Brücke, in der Stadtmitte
Dort steht eine junge Mutter und fleht und betet dafür
Dass ihr Sohn dort oben keinen Schritt weiter geht
Er lehnt leichtsinnig am Geländer und versteht,
die Worte der Männer nicht mehr, der Helikopter
übertönt die Schreie zu sehr,
Kameramänner der Fernsehsender sind vom weiten erkennbar
die Frage ist: springt er oder springt er nicht?
Der Wind weht ihm ins Gesicht und spricht

Warum schreist du nicht
Warum verschenkst du dich
(Wenn du für andere deine Zeit wegschmeißt)
Warum Quälst du dich
(Jeden Tag allein, wenn du weinst)
Wenn der Regen fällt weißt du es

Dunkle Wolken ziehen auf
Regen bricht aus
Er schaut auf und glaubt kaum, was er sieht
Seine Klassenkameraden zeigen mit dem Finger auf ihn
Nie wollen sie ihn wegtragen
Als sie ihn Zusammengeschlagen hatten
Ließen sie ihn liegen, und filmten ihn,
danach verschickten sie die Videos aufm Schulhof
das schwemmte Wut hoch, doch nun ist Schluss
springt er, oder nicht?
Der Wind singt ihn sein Gedicht ins Gesicht

Warum schreist du nicht
(Wenn die Einsamkeit dich zerreißt)
Warum verschenkst du dich
(Wenn du für andere deine Zeit wegschmeißt)
Warum Quälst du dich
(Jeden tag allein, wenn du weinst)
Wenn der Regen fällt weißt du es

Die Welt verschwimmt in dunklen Grau
Es wird still – er atmet aus
Ein Lichtblitz, der den Weg erhellt
Er springt ab - und Regen fällt

Warum schreist du nicht
(Wenn die Einsamkeit dich zerreißt)
Warum verschenkst du dich
(Wenn du für andere deine Zeit wegschmeißt)
Warum Quälst du dich
(Jeden tag allein, wenn du weinst)
Wenn der Regen fällt weißt du es

Warum schreist du nicht
(Wenn die Einsamkeit dich zerreißt)
Warum verschenkst du dich
(Wenn du für andere deine Zeit wegschmeißt)
Warum Quälst du dich
(Jeden tag allein, wenn du weinst)
Wenn der Regen fällt weißt du es

Tłumaczenie tekstu